Liebe Pilates-Wyland Teilnehmer und Teilnehmerinnen, liebe Besucher und Besucherinnen

INFOS zur momentanen Situation

(Stand 14. Dezember 2021)

 

Da wir weiterhin Schutzmassnahmen einhalten und sich jeder wohl fühlen soll, bin ich darauf angewiesen, dass alle Kurs-Teilnehmer und Kurs-Teilnehmerinnen die unten aufgeführten Abläufe einhalten.

 

Neue Massnahmen:

  • Da die Teilnahme an den Lektionen nur mit 2G Pflicht (geimpft, genesen) möglich ist, müsst ihr keine Maske tragen. Wer dies doch möchte, kann dies natürlich freiwillig tun.
  • Ich selbst trage seit Ende November`21 wieder eine Maske. Dies zur Sicherheit für mich sowie für alle meine Teilnehmer.

Massnahmen, die IHR weiterhin einhalten müsst:

  • Wir trinken nach dem gemeinsamen Training Tee im Aussenbereich.
  • Komme bereits umgezogen ins Studio.
  • Nimm bitte weiterhin ein grosses Tuch mit.
  • Du desinfizierst deine Matte sowie die Hilfsmittel selbst.
  • Erscheine pünktlich und geh nach dem Training rasch aus dem Raum.
  • Ich bitte dich, vor dem eintreten ins Studio deine Hände mit dem Händedesinfektionsmittel zu desinfizieren, dass bereit gestellt ist.
  • Bitte befolge die Distanzregelungen und Hygienemassnahmen.
  • Vermeidet Händeschütteln und Umarmungen.
  • Personen mit Krankheitssymtomen dürfen nicht am Unterricht teilnehmen.
  • Personen über 65 Jahre und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen (Bluthochdruck, chronische Atemwegserkrankungen, Diabetes, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs) gehören zur Risikogruppe. Eine Teilnahme am Pilates Unterricht liegt in der Eigenverantwortung des Teilnehmers.

 

Massnahmen, die ICH weiterhin einhalte:
  • Eine Teilnehmerliste führen.

Bei Unklarheiten dürft ihr euch gerne bei mir melden.

 

WICHTIG: Laut verschiedenen Juristen und dem Verband für Bewegung und Gesundheit (BGB Schweiz) besteht aufgrund der Zerfifikatspflicht kein Anspruch von Teilnehmern auf einen kostenfreien Rücktritt und somit auch nicht auf Rückerstattung von Kurskosten. Die Zertifikatspflicht ist behördlich angeordnet und liegt daher nicht in Ihrem Verantwortungsbereich. Die vertragliche Leistung wird weiterhin erbracht. Es liegt vielmehr in der alleinigen Entscheidungsgewalt der Kursteilnehmer, ob sie die vereinbarte Leistung beanspruchen wollen oder nicht.

Da es sich um wenige Teilnehmer in meinen Lektionen handelt, werde ich diese einzelne Lektionen gutschreiben.